Toolbar-Menü
Sie sind hier: Start

Der Europäische Sozialfonds im Land Brandenburg

Der Europäische Sozialfonds (ESF) unterstützt in den EU-Mitgliedsländern die Beschäftigungspolitik und den sozialen Zusammenhalt. Das Land Brandenburg erhält für den Förderzeitraum 2014-2020 insgesamt rund 362 Millionen Euro.

Bildung, Gute Arbeit für alle, Fachkräftesicherung und die Integration von Benachteiligten in Beschäftigung sind die zentralen Anliegen der brandenburgischen Arbeitspolitik mit dem ESF.

Der Europäische Sozialfonds (ESF) unterstützt in den EU-Mitgliedsländern die Beschäftigungspolitik und den sozialen Zusammenhalt. Das Land Brandenburg erhält für den Förderzeitraum 2014-2020 insgesamt rund 362 Millionen Euro.

Bildung, Gute Arbeit für alle, Fachkräftesicherung und die Integration von Benachteiligten in Beschäftigung sind die zentralen Anliegen der brandenburgischen Arbeitspolitik mit dem ESF.


+++ Aktuelles +++ Aktuelles +++ Aktuelles +++

EU-Logo_kofinanziert_gelb-vertikal

Wissenschaft und Forschung 2023

Das ESF+-Programm des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) zielt auf die Verbesserung des Studienerfolgs von Brandenburger Studierenden ab. Gefördert werden alle Maßnahmen, die den Studienerfolg verbessern und die Studierenden erfolgreich in den Brandenburger Arbeitsmarkt integrieren, um dadurch einem weiter voranschreitenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Ab sofort können die staatlichen Hochschulen in Brandenburg Anträge über das Kundenportal der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) stellen.

EU-Logo_kofinanziert_gelb-vertikal

Wissenschaft und Forschung 2023

Das ESF+-Programm des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) zielt auf die Verbesserung des Studienerfolgs von Brandenburger Studierenden ab. Gefördert werden alle Maßnahmen, die den Studienerfolg verbessern und die Studierenden erfolgreich in den Brandenburger Arbeitsmarkt integrieren, um dadurch einem weiter voranschreitenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Ab sofort können die staatlichen Hochschulen in Brandenburg Anträge über das Kundenportal der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) stellen.

EU-Logo_kofinanziert_gelb-vertikal

Antragstart: Bildungsscheck

Ein weiterer Fördertatbestand des ESF+-Programm "Weiterbildungsrichtlinie 2022" ist am 2. Januar 2023 gestartet. Mit dem Bildungsscheck für Beschäftigte werden berufliche Weiterbildungsmaßnahmen auf der Grundlage von individuellen Bedarfen gefördert. Anträge für die ersten beiden Fördertatbestände der "Weiterbildungsrichtlinie 2022" sowie für den Bildungsscheck für Beschäftigte können noch bis Ende 2023 über das Kundenportal der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestellt werden.

EU-Logo_kofinanziert_gelb-vertikal

Antragstart: Bildungsscheck

Ein weiterer Fördertatbestand des ESF+-Programm "Weiterbildungsrichtlinie 2022" ist am 2. Januar 2023 gestartet. Mit dem Bildungsscheck für Beschäftigte werden berufliche Weiterbildungsmaßnahmen auf der Grundlage von individuellen Bedarfen gefördert. Anträge für die ersten beiden Fördertatbestände der "Weiterbildungsrichtlinie 2022" sowie für den Bildungsscheck für Beschäftigte können noch bis Ende 2023 über das Kundenportal der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestellt werden.

Kofinanziert durch die Europäische Union

Sozialbetriebe 2023: Jetzt Antrag stellen!

Ziel der neuen ESF+-Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) ist die Stärkung der Beschäftigung von Langzeitarbeitslosen und damit die Bekämpfung von Armut im Land Brandenburg. Weitere Informationen sowie den Link zur Antragstellung finden Sie auf der Website der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB).

Kofinanziert durch die Europäische Union

Sozialbetriebe 2023: Jetzt Antrag stellen!

Ziel der neuen ESF+-Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) ist die Stärkung der Beschäftigung von Langzeitarbeitslosen und damit die Bekämpfung von Armut im Land Brandenburg. Weitere Informationen sowie den Link zur Antragstellung finden Sie auf der Website der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB).

Kofinanziert durch die Europäische Union
Brandenburger Innovationskräfte (BIF) 2022

Die Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg (MWAE) unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Brandenburg durch Zuschüsse bei der Beschäftigung von Innovationsassistentinnen und -assistenten sowie Werkstudierenden. So kann die Beschäftigung hochqualifizierter Nachwuchskräfte vereinfacht und dadurch betriebliche Innovation vorangetrieben werden, was sich langfristig positiv auf das Wachstum im Land Brandenburg auswirken kann. Weitere Informationen und den Link zur Beantragung finden Sie auf der Webseite der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB).

Kofinanziert durch die Europäische Union
Brandenburger Innovationskräfte (BIF) 2022

Die Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg (MWAE) unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Brandenburg durch Zuschüsse bei der Beschäftigung von Innovationsassistentinnen und -assistenten sowie Werkstudierenden. So kann die Beschäftigung hochqualifizierter Nachwuchskräfte vereinfacht und dadurch betriebliche Innovation vorangetrieben werden, was sich langfristig positiv auf das Wachstum im Land Brandenburg auswirken kann. Weitere Informationen und den Link zur Beantragung finden Sie auf der Webseite der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB).

Kofinanziert durch die Europäische Union

Weiterbildungsrichtlinie 2022 gestartet

Das ESF+-Programm "Weiterbildungsrichtlinie 2022" ist eine gemeinsame Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg (MWFK). Ganz im Sinne des lebenslangen Lernens zielt die Förderung darauf ab, die Weiterbildung u.a. in Unternehmen, Vereinen sowie durch Trägerinnen und Träger der Kinder- und Jugendhilfe mit Zuschüssen bis zu 60 Prozent zu unterstützen. Anträge für die ersten beiden Fördertatbestände können noch bis Ende 2023 über das Kundenportal der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestellt werden.

Kofinanziert durch die Europäische Union

Weiterbildungsrichtlinie 2022 gestartet

Das ESF+-Programm "Weiterbildungsrichtlinie 2022" ist eine gemeinsame Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg (MWFK). Ganz im Sinne des lebenslangen Lernens zielt die Förderung darauf ab, die Weiterbildung u.a. in Unternehmen, Vereinen sowie durch Trägerinnen und Träger der Kinder- und Jugendhilfe mit Zuschüssen bis zu 60 Prozent zu unterstützen. Anträge für die ersten beiden Fördertatbestände können noch bis Ende 2023 über das Kundenportal der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestellt werden.

Bild zeigt einen leeren Veranstaltungssaal mit dem Text Veranstaltungshinweis; Quelle: BRANDaktuell-Archiv

"ESI-Fonds: Nachhaltige Regionalentwicklung“

Am 7. Dezember 2022 soll im Haus der Natur in Potsdam von 10 Uhr bis ca. 13:30 Uhr in einem Workshop der KBSplus gemeinsam erarbeitet werden, wie die Strukturförderung des ländlichen Raums mit fondspezifischen bzw. fondsübergreifenden Ansätzen unterstützt werden kann. Neben der Intensivierung von Kommunikation und dem Aufbau von Netzwerken soll es auch um die Potenziale gehen, die vorhandene Naturressourcen liefern oder durch kleinräumige Wirtschaftskreisläufe geschaffen werden können. Eine Anmeldung kann schon jetzt per E-Mail an kerstin.krannich@dgb.de erfolgen.

Bild zeigt einen leeren Veranstaltungssaal mit dem Text Veranstaltungshinweis; Quelle: BRANDaktuell-Archiv

"ESI-Fonds: Nachhaltige Regionalentwicklung“

Am 7. Dezember 2022 soll im Haus der Natur in Potsdam von 10 Uhr bis ca. 13:30 Uhr in einem Workshop der KBSplus gemeinsam erarbeitet werden, wie die Strukturförderung des ländlichen Raums mit fondspezifischen bzw. fondsübergreifenden Ansätzen unterstützt werden kann. Neben der Intensivierung von Kommunikation und dem Aufbau von Netzwerken soll es auch um die Potenziale gehen, die vorhandene Naturressourcen liefern oder durch kleinräumige Wirtschaftskreisläufe geschaffen werden können. Eine Anmeldung kann schon jetzt per E-Mail an kerstin.krannich@dgb.de erfolgen.

Kofinanziert durch die Europäische Union

Antragstart: Willkommen in Brandenburg

Das neueste ESF+-Förderprogramm des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg zielt darauf ab, in Brandenburg Anlauf- und Beratungsstellen für Menschen mit Migrationsgeschichte zu schaffen. Durch die individuelle Beratung innerhalb der sog. "Welcome Center" soll die Beschäftigungsfähigkeit gestärkt und die Integration von internationalen Fachkräften gefördert werden. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB).

Kofinanziert durch die Europäische Union

Antragstart: Willkommen in Brandenburg

Das neueste ESF+-Förderprogramm des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg zielt darauf ab, in Brandenburg Anlauf- und Beratungsstellen für Menschen mit Migrationsgeschichte zu schaffen. Durch die individuelle Beratung innerhalb der sog. "Welcome Center" soll die Beschäftigungsfähigkeit gestärkt und die Integration von internationalen Fachkräften gefördert werden. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB).

Deckblatt des 98-seitigen PDF-Dokuments "ESF-Durchführungsbericht des Landes Brandenburg 2021"

ESF-Durchführungsbericht und Bürgerinformation 2021

Der jährliche Durchführungsbericht des Landes Brandenburg für das Jahr 2021 wurde angenommen und seitens der ESF-Verwaltungsbehörde des Landes Brandenburg mit der entsprechenden Bürgerinformation veröffentlicht. Neben vielen statistischen Angaben gibt der ESF-Durchführungsbericht 2021 einen Überblick zur Umsetzung des Operationellen Programms "Europa lohnt sich" und steht zum kostenfreien Herunterladen hier zur Verfügung. Auch die Bürgerinformation für das Jahr 2021 kann hier kostenfrei heruntergeladen werden.

Deckblatt des 98-seitigen PDF-Dokuments "ESF-Durchführungsbericht des Landes Brandenburg 2021"

ESF-Durchführungsbericht und Bürgerinformation 2021

Der jährliche Durchführungsbericht des Landes Brandenburg für das Jahr 2021 wurde angenommen und seitens der ESF-Verwaltungsbehörde des Landes Brandenburg mit der entsprechenden Bürgerinformation veröffentlicht. Neben vielen statistischen Angaben gibt der ESF-Durchführungsbericht 2021 einen Überblick zur Umsetzung des Operationellen Programms "Europa lohnt sich" und steht zum kostenfreien Herunterladen hier zur Verfügung. Auch die Bürgerinformation für das Jahr 2021 kann hier kostenfrei heruntergeladen werden.

Bild zeigt einen leeren Veranstaltungssaal mit dem Text Veranstaltungshinweis; Quelle: BRANDaktuell-Archiv

ESI-Fonds: Mit Frauen gegen Fachkräftemangel

Am 15. September 2022 findet im Haus der Natur in Potsdam ein KBS-Fachgespräch statt, bei dem Teilnehmende aus Verwaltung, Fachöffentlichkeit und Praxis gemeinsam bestehende Probleme analysieren und Potentiale im Land Brandenburg identifizieren können. Von 10 bis 13:30 Uhr stehen dabei u.a. die Herausforderungen für Frauen im ländlichen Raum sowie die Integration von Migrantinnen im Fokus. Zu den Gästen gehören Dr. Friederike Haase, die für das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie den landespolitischen Rahmen zur Arbeits- und Fachkräftestrategie, erläutert. Andrea Lindemann von der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg gibt einen Überblick zum aktuellen Arbeitsmarkt in Brandenburg. Eine Anmeldung sollte per E-Mail bis zum 9. September 2022 an kerstin.krannich@dgb.de erfolgen.

Bild zeigt einen leeren Veranstaltungssaal mit dem Text Veranstaltungshinweis; Quelle: BRANDaktuell-Archiv

ESI-Fonds: Mit Frauen gegen Fachkräftemangel

Am 15. September 2022 findet im Haus der Natur in Potsdam ein KBS-Fachgespräch statt, bei dem Teilnehmende aus Verwaltung, Fachöffentlichkeit und Praxis gemeinsam bestehende Probleme analysieren und Potentiale im Land Brandenburg identifizieren können. Von 10 bis 13:30 Uhr stehen dabei u.a. die Herausforderungen für Frauen im ländlichen Raum sowie die Integration von Migrantinnen im Fokus. Zu den Gästen gehören Dr. Friederike Haase, die für das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie den landespolitischen Rahmen zur Arbeits- und Fachkräftestrategie, erläutert. Andrea Lindemann von der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg gibt einen Überblick zum aktuellen Arbeitsmarkt in Brandenburg. Eine Anmeldung sollte per E-Mail bis zum 9. September 2022 an kerstin.krannich@dgb.de erfolgen.

Kofinanziert durch die Europäische Union

Türöffner gestartet!

Die Richtlinie "Türöffner. Zukunft Beruf 2022" ist in Kraft getreten und veröffentlicht. Mit der Richtlinie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg werden Jugendliche beim Übergang von der Schule in den Beruf direkt an den Oberstufenzentren unterstützt. Anträge können ab sofort über die Internetseiten der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestellt werden.

Kofinanziert durch die Europäische Union

Türöffner gestartet!

Die Richtlinie "Türöffner. Zukunft Beruf 2022" ist in Kraft getreten und veröffentlicht. Mit der Richtlinie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg werden Jugendliche beim Übergang von der Schule in den Beruf direkt an den Oberstufenzentren unterstützt. Anträge können ab sofort über die Internetseiten der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestellt werden.

Kofinanziert durch die Europäische Union
PAV: Jetzt Anträge stellen!

Für das „Programm zur qualifizierten Ausbildung im Verbundsystem“ (PAV) können ab sofort Anträge über das Kundenportal der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestellt werden. Weitere Informationen zur gemeinsamen Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie und des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz finden Sie auf den Internetseiten der ILB.

Kofinanziert durch die Europäische Union
PAV: Jetzt Anträge stellen!

Für das „Programm zur qualifizierten Ausbildung im Verbundsystem“ (PAV) können ab sofort Anträge über das Kundenportal der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestellt werden. Weitere Informationen zur gemeinsamen Richtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie und des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz finden Sie auf den Internetseiten der ILB.


Kofinanziert durch die Europäische Union

Projekte Schule/Jugendhilfe 2030: Antragstellung ab dem 25. Juli 2022

Die Richtlinie „Projekte Schule/Jugendhilfe 2030“ wurde am 1. Juli 2022 im Amtsblatt veröffentlicht. Mit der Förderung des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) werden zusätzliche Unterstützungsangebote für Schülerinnen und Schüler mit erheblichen schulischen oder familiären Problemen geschaffen, sodass Schulabbrüche vermieden werden. Alle Informationen zum ESF+-Programm finden Sie auf den Internetseiten der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB).

Kofinanziert durch die Europäische Union

Projekte Schule/Jugendhilfe 2030: Antragstellung ab dem 25. Juli 2022

Die Richtlinie „Projekte Schule/Jugendhilfe 2030“ wurde am 1. Juli 2022 im Amtsblatt veröffentlicht. Mit der Förderung des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) werden zusätzliche Unterstützungsangebote für Schülerinnen und Schüler mit erheblichen schulischen oder familiären Problemen geschaffen, sodass Schulabbrüche vermieden werden. Alle Informationen zum ESF+-Programm finden Sie auf den Internetseiten der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB).

Kofinanziert durch die Europäische Union

ESF+-Programm 2021-2027 genehmigt

Am 4. Juli 2022 hat die Europäische Kommission das "Programm des Landes Brandenburg für den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+) in der Förderperiode 2021-2027" nach intensiven Abstimmungen mit der ESF-Verwaltungsbehörde Brandenburg genehmigt. Damit ist nun die neue Förderperiode in Brandenburg offiziell gestartet, und die ersten ESF+-Maßnahmen können sukzessive bewilligt werden.
Die ESF-Verwaltungsbehörde hatte den Programmentwurf im Ergebnis eines breiten partnerschaftlichen Prozesses und eines Kabinettsbeschlusses im Dezember 2021 bei der Europäischen Kommission zur Genehmigung eingereicht. Nachdem die Kommission im April 2022 zunächst die Partnerschaftsvereinbarung 2021-2027 für Deutschland, den strategischen Gesamtrahmen für den Einsatz der EU-Strukturfonds, genehmigt hatte, konnten auch die Verhandlungen zum Brandenburger Programmentwurf erfolgreich abgeschlossen werden.
Hier erhalten Sie Einblick in das ESF+-Programm des Landes Brandenburg. Unter ESF+-Förderprogramme 2021-2027 bieten wir Ihnen einen Überblick über die Zeitplanung für die einzelnen ESF+-Richtlinien.

Kofinanziert durch die Europäische Union

ESF+-Programm 2021-2027 genehmigt

Am 4. Juli 2022 hat die Europäische Kommission das "Programm des Landes Brandenburg für den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+) in der Förderperiode 2021-2027" nach intensiven Abstimmungen mit der ESF-Verwaltungsbehörde Brandenburg genehmigt. Damit ist nun die neue Förderperiode in Brandenburg offiziell gestartet, und die ersten ESF+-Maßnahmen können sukzessive bewilligt werden.
Die ESF-Verwaltungsbehörde hatte den Programmentwurf im Ergebnis eines breiten partnerschaftlichen Prozesses und eines Kabinettsbeschlusses im Dezember 2021 bei der Europäischen Kommission zur Genehmigung eingereicht. Nachdem die Kommission im April 2022 zunächst die Partnerschaftsvereinbarung 2021-2027 für Deutschland, den strategischen Gesamtrahmen für den Einsatz der EU-Strukturfonds, genehmigt hatte, konnten auch die Verhandlungen zum Brandenburger Programmentwurf erfolgreich abgeschlossen werden.
Hier erhalten Sie Einblick in das ESF+-Programm des Landes Brandenburg. Unter ESF+-Förderprogramme 2021-2027 bieten wir Ihnen einen Überblick über die Zeitplanung für die einzelnen ESF+-Richtlinien.

Kofinanziert durch die Europäische Union

Gründen in Brandenburg (GiB)

Die neue Richtlinie zur Förderung von Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen im Land Brandenburg in der EU-Förderperiode 2021-2027 – "Gründen in Brandenburg" ist am 28. Juni 2022 unterzeichnet worden. Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf den Internetseiten der Investitionsbank des Landes Brandenburg.

Kofinanziert durch die Europäische Union

Gründen in Brandenburg (GiB)

Die neue Richtlinie zur Förderung von Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen im Land Brandenburg in der EU-Förderperiode 2021-2027 – "Gründen in Brandenburg" ist am 28. Juni 2022 unterzeichnet worden. Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf den Internetseiten der Investitionsbank des Landes Brandenburg.

Kofinanziert durch die Europäische Union

Integrationsbegleitung: Antragstellung ab 3. Juni 2022

Die neue Richtlinie „Integrationsbegleitung für Langzeitarbeitslose und Familienbedarfsgemeinschaften“ ist ab sofort gültig, ab dem 3. Juni 2022 können Anträge über das Kundenportal der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestellt werden. Zudem empfehlen wir die Informationsveranstaltung der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH, über die wir im folgenden News-Beitrag und in der Veranstaltungsübersicht informieren. Weitere Infos zur neuen Richtlinie finden Sie zudem in den Pressemitteilungen.

Kofinanziert durch die Europäische Union

Integrationsbegleitung: Antragstellung ab 3. Juni 2022

Die neue Richtlinie „Integrationsbegleitung für Langzeitarbeitslose und Familienbedarfsgemeinschaften“ ist ab sofort gültig, ab dem 3. Juni 2022 können Anträge über das Kundenportal der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestellt werden. Zudem empfehlen wir die Informationsveranstaltung der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH, über die wir im folgenden News-Beitrag und in der Veranstaltungsübersicht informieren. Weitere Infos zur neuen Richtlinie finden Sie zudem in den Pressemitteilungen.