Partner-Beteilig-Workshop-3
Partner-Beteilig-Workshop-3
Foto: Elke Mocker

Workshopreihe zur partnerschaftlichen Beteiligung für die ESF+ -Förderperiode 2021-2027

Workshop: Thema "Beschäftigung"

27. August 2020

Der Der ESF ist Europas wichtigstes Instrument zur Förderung der Beschäftigung – er unterstützt Menschen beim Zugang zu hochwertigen Arbeitsplätzen und fördert berufliche Entwicklung und Chancengleichheit. Auch in der neuen Förderperiode wird der ESF+ Maßnahmen fördern, die darauf abzielen, Vollbeschäftigung zu schaffen und die Qualität und Produktivität der Arbeit zu steigern. Der ESF+ soll dabei helfen, die Beschäftigungsmöglichkeiten von Erwerbspersonen zu verbessern.

Ein wesentliches Ziel der EU ist dabei eine hohe Erwerbstätigenquote, diese wurde EU-weit in den letzten zehn Jahren von 68,5% auf 73,8% der 20-64-Jährigen gesteigert. In Deutschland und Brandenburg liegen die Werte darüber, zuletzt (2019) bei 80,6% bzw. 81,9%. Hierzulande tragen eine hohe Frauenerwerbstätigkeit und ein später Renteneintritt dazu bei, dass das Erwerbspersonenpotenzial weitgehend ausgeschöpft wird.

Trotzdem gibt es bestimmte Gruppen, insbesondere Geringqualifizierte und Menschen mit Migrationshintergrund, deren Beschäftigungschancen noch verbessert werden könnten. Zudem sind von wesentlichen wirtschaftlichen Entwicklungen, wie dem ökologischen Strukturwandel, der Digitalisierung und wachsender Zuwanderung, einzelne Regionen des Landes durchaus unterschiedlich betroffen.

Ein wichtiger Baustein für die Schaffung und die Erhaltung von attraktiven Arbeitsplätzen in Brandenburg sind erfolgreiche Unternehmensgründungen sowie gelingende Unternehmensnachfolgen. Denn Gründerinnen und Gründer schaffen nicht nur neue Arbeit für sich selbst, sondern darüber hinaus oft auch zusätzliche neue Arbeitsplätze. Erfolgreiche Unternehmensübergaben sichern jährlich tausende Bestandsarbeitsplätze. Zudem erscheinen durch Gründungen neue Wettbewerber am Markt, die Innovationen generieren und die Wettbewerbsfähigkeit der Volkswirtschaft steigern.

Wie das Brandenburger ESF+-OP in der Förderperiode 2021-2027 dazu beitragen kann, Beschäftigungschancen und Gute Arbeit in allen Regionen des Lande zu befördern sowie das Gründungs- und Nachfolgegeschehen weiter zu verbessern, möchten wir im Workshop "Beschäftigung“ mit Ihnen diskutieren.

Termin 27. August 2020
Ort

Fraunhofer-Institut, Am Mühlenberg 12, 14476 Potsdam

Anmeldung Den Link zur Anmeldung finden Sie auf den Internetseiten von EU-Servey

Eine Teilnahme an der Veranstaltung ohne vorherige Anmeldung und Bestätigung ist nicht möglich.

Reden Sie mit!

Sie haben die Möglichkeit, in Vorträgen und Diskussionsbeiträgen ihre fachpraktische Expertise einzubringen, ihre Einschätzungen zur Relevanz der verschiedenen Handlungsfelder und Anregungen zu ihrer praktischen Ausgestaltung zu geben:

  • Welche Aktivitäten und Maßnahmen eignen sich aus ihrer Sicht zur Erreichung der Förderziele bzw. wie tragen sie dazu bei?
  • Welche Förderungen liefen in der letzten Förderperiode gut, wo gibt es Nachbesserungsbedarf?
  • Welche neuen Handlungsfelder haben sich ergeben?

Gerne können Sie uns Ihre Anliegen vorab mitteilen. Wenn Sie einen Redebeitrag leisten möchten, bitten wir Sie, uns das Thema (Titel) mitzuteilen. Die Beiträge sind auf maximal fünf Minuten begrenzt. Wenden Sie sich für Themenanmeldunqen bitte an Nora Johansson. Bei Fragen zur Vorbereitung der neuen ESF-Förderperiode kontaktieren Sie bitte Dr. Anne Schüttpelz. Die Kontaktdaten finden Sie in der rechten Spalte.

Hinweise zum Live-Stream:
Die Veranstaltung wird aufgrund der Einschränkungen der Veranstaltungsgrößen interessierten Personen auch im Live-Stream auf der Website www.esf.brandenburg.dezur Verfügung gestellt. Sie können sich auch in diesem Format an der Diskussion beteiligen, indem Sie Ihre Anliegen per E-Mail vor und während der Veranstaltung an Nora.Johansson@mwae.brandenburg.de senden. Diese werden während der Veranstaltung vorgetragen und diskutiert. Der Live-Stream wird im Anschluss an die Veranstaltung in Teilen als Mitschnitt auf der Website zur Verfügung stehen.
Achtung: Sollten Sie nicht damit einverstanden sein, dass eventuelle Wortmeldungen und Filmaufnahmen von Ihnen in o. g.  Rahmen über das Internet verfügbar sind, ist eine Teilnahme an der Präsenzveranstaltung leider nicht möglich.

Die Investitionsbank des Landes Brandenburg organisiert die Veranstaltung im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg.

Partnerschaftliche Beteiligung
Grafik: Sylvia Krell

Kontakte

Organisation:
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Referat 54
Ansprechpartner:
Name:
Dr. Anne Schüttpelz
E-Mail:
anne.schuettpelz@­mwae.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 19 44
Organisation:
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Referat 54
Ansprechpartner:
Nora Johansson
E-Mail:
nora.johansson@­mwae.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 19 47
Organisation:
ILB - Investitionsbank des Landes Brandenburg
Ansprechpartner:
Matthias Veigel
Position:
Veranstaltungsmanagement
E-Mail:
matthias.veigel@­ilb.de
Telefon:
+49 331 660 13 06

Nutzen Sie Ihre Chance!

Sprechblase

Online-Konsultation

Kontakt

Organisation:
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Referat 54
Ansprechpartner:
Nora Johansson
E-Mail:
nora.johansson@­mwae.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 19 47