Toolbar-Menü

Workshop „Sprachförderung im Land Brandenburg als Basis für die Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen“

Die Sprachförderung ist einer der wichtigsten Bausteine für die Integration von Menschen mit Migrationsgeschichte auf dem Arbeitsmarkt, bildungsadäquate Beschäftigung und für die soziale Integration allgemein. Der Zugang zu den Integrations- und berufsbezogenen Sprachkursen ist gesetzlich verankert, die Sprachförderung des Bundes gehört zu den Regelinstrumenten. Ergänzend zu den Integrationskursen hat das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz das Programm „Deutsch für Flüchtlinge“ auf den Weg gebracht.

Zudem hat das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie die Betriebliche Begleitagentur bea-Brandenburg ins Leben gerufen, die Brandenburger Unternehmen bei der Beschäftigung und Qualifizierung von Geflüchteten unterstützt. Im Rahmen der ESF-Förderung „Vielfalt als Chance“ ist in Cottbus ein Alphabetisierungsprojekt „NOUR“ entstanden. Das IQ Netzwerk Brandenburg unterstützt bei der Berufsanerkennung mit dem Sprachcoaching.

Wie erfolgreich sind all diese Instrumente? Welche Erfahrungen und welche Hürden bei der Sprachförderung gibt es in Brandenburg?

Im Workshop „Sprachförderung im Land Brandenburg als Basis für die Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen" am 23. Juni 2022 von 10:00 bis 15:00 Uhr präsentieren die Programmverantwortlichen in einer Podiumsdiskussion die aktuelle Lage der Sprachförderung in Brandenburg. Am Nachmittag werden mehrere Ansätze der Sprachförderung und Projektmodelle mithilfe der Methode World Café vorgestellt.  Das Ziel der Veranstaltung ist es, die Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam nach Lösungen zu schauen, um die Sprachförderung kontinuierlich auszubauen und flächendeckend anzubieten.

Der Workshop findet in der Reihe „Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten“ statt und richtet sich an die Sprachkursträger, Integrationsprojekte, Sozialämter, Arbeitsagenturen und Jobcenter. Die Anzahl der TN-Plätze ist begrenzt. Hier gelangen Sie zu weiteren Informationen und zur Anmeldung.