Presse
Presse
Foto: Sylvia Krell

Ihr Pressekontakt für alle Fragen rund um den ESF im Land Brandenburg:

Kontakt zur Pressestelle im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie finden Sie über diesen Link.


Ausgewählte Pressemitteilungen des Brandenburger Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie

Chronologischer Filter

Datumsfilter

Datumfilter

29.04.2019

Karawanskij zum Tag der Arbeit: Gute Arbeit und faire Löhne stärken europäischen Zusammenhalt

„Wir brauchen einheitliche Lebens- und Arbeitsbedingungen in ganz Europa. Gute Arbeit, faire Löhne und soziale Gerechtigkeit sind essentielle Grundlagen für den europäischen Zusammenhalt. Nur wenn wir uns dafür gemeinsam einsetzen, werden wir Rechtspopulisten aufhalten können, unsere Freiheit weiter zu gefährden“, sagt Arbeitsministerin Susanna Karawanskij zum Tag der Arbeit am 1. Mai heute in Potsdam. Weiterlesen

26.04.2019

Brandenburg profitiert von Europa: 362 Millionen Euro aus Europäischem Sozialfonds für gute Arbeit

„Immer mehr Brandenburgerinnen und Brandenburger finden eine Arbeit. Viele profitieren dabei von Förderprogrammen, die wir Dank der Europäischen Union umsetzen können. Das zeigt: Europa lohnt sich!“, sagte Arbeitsministerin Susanna Karawanskij mit Blick auf die Europawahl (26. Mai) heute in Potsdam. In der aktuellen EU-Förderperiode 2014 bis 2020 erhält Brandenburg 362,4 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF), die durch Landesmittel bzw. Drittmittel in Höhe von 89,6 Millionen Euro aufgestockt werden. Weiterlesen

24.04.2019

Kommunales Integrationszentrum in Frankfurt (Oder) eröffnet – Büttner: Zuwanderung ist eine Chance

Die kreisfreie Stadt Frankfurt (Oder) hat heute ein Kommunales Integrationszentrum eröffnet. Arbeits- und Sozialstaatssekretär Andreas Büttner lobte das Projekt bei der Eröffnung: „Frankfurt (Oder) als weltoffene Stadt ohne Grenzen bündelt unter einem Dach alle Angebote für die erfolgreiche Integration von Migrantinnen und Migranten. Ob Unterbringung, Bildung, Sprache, Arbeitssuche, Gesundheit oder gesellschaftliche Teilhabe und Ehrenamt – kurze Abstimmungswege und eine enge Verzahnung der verschiedenen Behörden werden diese wichtige Arbeit spürbar erleichtern und ihre Ergebnisse verbessern. Das ist ein beispielgebendes Projekt.“ Weiterlesen

05.04.2019

Digitaler Blick in die Zukunft des Arbeitsmarktes - mit Fachkräftemonitor und Demografierechner

Brandenburger Unternehmen können im Fachkräftemanagement zwei neue digitale Instrumente einsetzen: Der „Fachkräftemonitor Brandenburg“ gibt einen regionenscharfen Einblick in den künftigen Arbeitsmarkt. Der „Demografierechner Brandenburg“ gibt Aufschluss über altersbedingte Abgänge. Beide Instrumente wurden gemeinsam von der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und den Industrie- und Handelskammern aufgebaut. Weiterlesen

29.03.2019

Arbeitsmarktzahlen März 2019 - Erfolgreiche „Einstiegszeit“: Junge Menschen werden bei der Arbeitssuche unterstützt

Im März ging die Arbeitslosenquote im Vergleich zum Vormonat um 0,4 Prozentpunkte auf 6,1 Prozent zurück. Angesichts der guten Entwicklung des Arbeitsmarktes für junge Menschen sagte Arbeitsministerin Susanna Karawanskij heute in Potsdam: „Betriebe suchen händeringend Nachwuchskräfte. Dennoch gelingt es noch immer nicht allen jungen Erwachsenen, den Berufseinstieg aus eigener Kraft zu schaffen. Sie unterstützen wir mit unserem Förderprogramm ‚Einstiegszeit‘. Allein im vergangenen Jahr haben rund 1.000 junge Erwachsene das Angebot genutzt.“ Weiterlesen

28.03.2019

Zukunftstag 2019 - Unterstützung für junge Menschen mit Behinderungen bei Ausbildung und Beruf

Der Zukunftstag 2019 für Mädchen und Jungen in Brandenburg bietet heute Jugendlichen wieder eine tolle Möglichkeit, sich landesweit in Betrieben, Einrichtungen und Behörden über verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. „Die Berufschancen werden immer besser, der Fachkräftebedarf steigt in fast allen Branchen. Nachwuchskräfte werden gesucht“, sagte Arbeitsministerin Susanna Karawanskij heute in Potsdam. Auch junge Menschen mit Behinderungen wünschen sich einen erfolgreichen Start ins Berufsleben. Für sie gibt es zahlreiche Unterstützungsangebote, die ihnen gute Ausbildungs- und Berufschancen bieten. Weiterlesen

07.03.2019

Internationaler Frauentag 2019

„Am Internationalen Frauentag 2019 können wir gemeinsam auch mal stolz sein“, stellte Frauenministerin Susanna Karawanskij heute in Potsdam fest. „Der Brandenburger Landtag hat rechtzeitig zur 29. Frauenwoche, ein Paritätsgesetz beschlossen, nach einer intensiven Debatte im gesamten Land. Und wie die Frauenwoche auch, einzigartig in der Bundesrepublik.“ Das mache Mut, das Motto der diesjährigen Frauenwoche „Hälfte/Hälfte – ganz einfach!“ über den Tag hinaus zu verfolgen. Weiterlesen

07.03.2019

4. Brandenburger Wirtschaftsgespräch: Ministerin Karawanskij und Staatssekretär Fischer diskutieren mit Frauen in Führungspositionen

Im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche haben Arbeitsministerin Susanna Karawanskij und Wirtschaftsstaatssekretär Hendrik Fischer gemeinsam mit der IHK-Cottbus Lausitzer Unternehmerinnen in Führungspositionen zum 4. Brandenburger Wirtschaftsgespräch eingeladen. Das Treffen findet heute Abend im Senftenberger Rathaus (Oberspreewald-Lausitz) statt. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie es Frauen gelingt, Führungspositionen in Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen einnehmen zu können. Anschließend findet eine öffentliche Podiumsdiskussion statt. Das Motto der Frauenwoche lautet in diesem Jahr „Hälfte/Hälfte – ganz einfach“. Weiterlesen

03.03.2019

Verbund der Pflegeschulen: Sozialministerium fördert Aufbau der Geschäftsstelle mit Lottomitteln

Die Vorbereitungen zur Umsetzung der neuen Pflegeausbildung laufen in Brandenburg auf Hochtouren. Mit dem Pflegeberufegesetz werden die drei bisher getrennten Berufe der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege werden ab dem Jahr 2020 zu einer generalistischen Berufsausbildung zusammengeführt. Im Rahmen dieser Reform haben sich die Altenpflege- sowie die Gesundheits- und Krankenpflege und Kinderkrankenpflegeschulen im Land Brandenburg jetzt im „Brandenburgischen Verbund der Pflegeschulen“ zusammengeschlossen (www.pflegeschulbund.de). Weiterlesen

02.03.2019

15 Jahre gemeinsames Suchportal für Weiterbildung: Jubiläum in neuem Layout und mit erweiterten Funktionen

35.000 aktuelle Kurse auf einen Blick: Der heute veröffentlichte neue Webauftritt des WDB-Suchportals für Weiterbildung in Berlin und Brandenburg unter www.wdb-suchportal.de bringt Bildungsinteressierte mit neuem Design und mit erweiterten Funktionen noch einfacher zum Ziel. Weiterlesen

zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | weiter