Presse
Foto: Sylvia Krell
Presse
Foto: Sylvia Krell

Ihr Pressekontakt für alle Fragen rund um den ESF im Land Brandenburg:

Kontakt zur Pressestelle im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie finden Sie über diesen Link.


Ausgewählte Pressemitteilungen des Brandenburger Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie

13.01.2021

Erste Ergebnisse bei virtueller Veranstaltung „Landvisionen“ vorgestellt – Offizielle Eröffnung „Kompetenzzentrum für Soziale Innovation im ländlichen Raum“

Unsere Gesellschaft steht zunehmend vor neuen sozialen und ökologischen Herausforderungen. Digitalisierung, Klima, Migration sind nur einige aktuelle Topthemen, die unmittelbaren Einfluss auf Wirtschaft und Arbeitsmarkt haben. Bei der Bewältigung der Herausforderungen spielen Sozialunternehmen eine wichtige Rolle. Ihre Bedeutung hat in den vergangenen Jahren auch in Brandenburg zugenommen. Deshalb hat das brandenburgische Arbeitsministerium im Februar 2020 eine Studie in Auftrag gegeben, um das Wirken von marktorientierten Sozialunternehmen in Brandenburg sowie ihre Rahmenbedingungen und Unterstützungsbedarfe sichtbar zu machen. Die aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanzierte Studie liegt nun vor. Erste Ergebnisse wurden heute im Rahmen der virtuellen Veranstaltung „Landvisionen“ zur Eröffnung des „Kompetenzzentrums für Soziale Innovation im ländlichen Raum“ vorgestellt. Weiterlesen ...

11.01.2021

„Gute Grundlage zur künftigen Gestaltung der Arbeitsmarktpolitik“

Arbeitsminister Jörg Steinbach hat die von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil vorgelegten Vorschläge zur Reform der Grundsicherung für Arbeitsuchende begrüßt. Er bezeichnete die Reformpläne für das Sozialgesetzbuch II (SGB II) als den richtigen Weg, um das Vertrauen in die Grundsicherung zu stärken und Rechtssicherheit bei der Umsetzung zu schaffen. „Nach den Verbesserungen für Langzeitarbeitslose mit dem Teilhabechancengesetz sind die jetzt von Hubertus Heil vorgelegten SGB II-Vorschläge der nächste konsequente Schritt in die richtige Richtung“ sagte Steinbach. Weiterlesen ...

05.01.2021

„Die Weichen für die Zeit nach der Krise stellen“

Steinbach: „Die Weichen für die Zeit nach der Krise stellen“Arbeitsmarktbericht für Dezember liegt vorPotsdam, 5. Januar 2021. „Wir blicken zurück auf ein äußerst schwieriges Jahr. Dennoch ist der märkische Arbeitsmarkt stabil. Der Anstieg der Arbeitslosenquote im Dezember liegt im jahreszeitlich üblichen Rahmen. Bislang sind wir in Brandenburg mit einem hellblauen Auge davongekommen. Ich bin zuversichtlich, dass unsere Wirtschaft auch die noch vor uns liegenden harten Monate nicht zuletzt aufgrund der vielfältigen Unterstützung von Bund und Land meistern kann – auch wenn wir der Tatsache ins Auge sehen müssen, dass wir wohl nicht jedes Unternehmen werden retten können.“ Weiterlesen ...

02.12.2020

Mit Mitbestimmung und Guter Arbeit besser durch die Krise

„Tarifgebundene und mitbestimmte Betriebe sind bisher besser durch die Krise gekommen als Betriebe ohne organisierte Beschäftigte. Die Einkommensverluste sind geringer, die Jobs sicherer.“ Weiterlesen ...

01.12.2020

Brandenburg behauptet sich in schwierigem Corona-Jahr – Weiter Stehvermögen gefragt

Auch in der zweiten Welle der Corona-Pandemie erweist sich der Brandenburger Arbeitsmarkt bislang als stabil. Die Arbeitslosenquote ist im November sogar noch einmal geringfügig gesunken – im Vergleich zum Vormonat um 0,1 auf 6,0 Prozent. Ministerpräsident Dietmar Woidke und Arbeitsminister Jörg Steinbach bewerten das als Zeichen dafür, „dass die Brandenburger Wirtschaft nach Jahren des Aufschwungs insgesamt gut aufgestellt ist und das Zeug dazu hat, das Krisenjahr 2020 mit der starken Unterstützung von Bund und Land zu bewältigen“. Weiterlesen ...

30.11.2020

1 Million Euro für Projekte der Kreativwirtschaft

Die Kultureinrichtungen, Unternehmen und Soloselbständigen der Kultur- und Kreativszene werden weiter gestärkt: Sie können ab sofort in einer dritten Antragsrunde Förderprojekte im Rahmen der gemeinsamen Richtlinie ‘Kompetenzentwicklung in Unternehmen der Kultur und Kreativwirtschaft‘ des Kulturministeriums und des Wirtschaftsministeriums einreichen. Weiterlesen ...

25.11.2020

16. Brandenburgischer Ausbildungspreis 2020

Elf märkische Unternehmen sind heute mit dem „Brandenburgischen Ausbildungspreis 2020“ für ihr vorbildliches Engagement in der betrieblichen Ausbildung ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit jeweils 1.000 Euro dotiert. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Preis erstmals kontaktlos verliehen. Herzstück dieser neuen Form der Preisübergabe ist ein Paket, das den Preisträgern vorab zugestellt und heute zeitgleich in den Betrieben geöffnet wurde. Weiterlesen ...

15.11.2020

Zwei Brandenburger Projekte erfolgreich bei Förderaufruf „Best Practice Gründerökosysteme in den neuen Bundesländern“

Gründernetzwerke in den neuen Bundesländern zu entwickeln und zu stärken, ist das Ziel des Modellvorhabens „Best Practice Gründerökosysteme in den neuen Bundesländern“ des Bundeswirtschaftsministeriums. Zwei der zwölf ausgewählten Initiativen kommen aus Brandenburg. Weiterlesen ...

12.11.2020

Betriebspanel 2019: Bericht zur Brandenburger Arbeitgeberbefragung liegt vor

Potsdam, 12. November 2020. Der Arbeitsmarkt in Brandenburg hat sich 2019 positiv entwickelt. Die Beschäftigung stieg im Vergleich zum Vorjahr um gut 1,1 Prozent. Etwa 16 Prozent der brandenburgischen Betriebe erwarteten einen Beschäftigungsaufbau und investierten in neue Fachkräftestellen. Das Lohnniveau in Brandenburg näherte sich dem westdeutschen Niveau weiter an. Die Angleichungsquote lag 2019 bei 82 Prozent, 2005 waren es noch 77 Prozent. Dies sind einige der zentralen Ergebnisse der Arbeitgeberbefragung 2019 des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit. Weiterlesen ...

07.11.2020

Steinbach: "Brandenburg braucht mehr ausländische Fachkräfte "

Perleberg, 7. November 2020. „Es sind die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die unsere Wirtschaft am Laufen halten. Doch auch in Brandenburg ist der aktuelle Personalbedarf oft nicht mehr zu decken. Ob in der Pflege, bei Neuansiedlungen oder beim Ausbau von Betriebsstätten: Wir benötigen in vielen Bereichen mehr ausländische Fachkräfte. Deswegen freue ich mich sehr, dass es mit Unterstützung des IQ Netzwerks Brandenburg gelungen ist, eine Ärztin und einen Arzt aus Mexiko ans Kreiskrankenhaus Prignitz zu holen.“ Das erklärte Arbeitsminister Jörg Steinbach heute. Weiterlesen ...

zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | weiter