direkt zum Inhalt
EU-Fahne
Sprachauswahl: deutsche Flagge Sprachauswahl: englische Flagge Sprachauswahl: polnische Flagge
   Sie sind hier: Home » Campus der Generationen

Campus der Generationen

Campus der Generationen © Foto: UP Transfer Gesellschaft für Wissens- und Technologietransfer mbH

„Campus der Generationen“ war eines von fünf Modellprojekten, die im Rahmen der Innopunkt-Initiative „Ältere – Erfahrung trifft Herausforderung“ aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert wurden. Die Projekte sollten exemplarische Lösungsansätze entwickeln, um die Beschäftigungschancen älterer Menschen zu erhöhen.


Zielstellung:


„Campus der Generationen“ richtete sich an arbeitsuchende Akademikerinnen und Akademiker aus Brandenburg, die 50 Jahre und älter sind. Ziel war es, die Beschäftigungsfähigkeit und Einstellungschancen dieser Zielgruppe zu verbessern und insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) für die Potenziale älterer und gut qualifizierter Menschen zu sensibilisieren.

In altersgemischten Teams bearbeiteten die Teilnehmenden gemeinsam mit jungen Studierenden der Universität Potsdam praxisorientierte Projektaufgaben, die von Brandenburger Unternehmen gestellt bzw. gemeinsam mit diesen erarbeitet wurden. Die Projektteams arbeiteten ein Universitätssemester lang zusammen. Während dieser sechs Monate waren die arbeitsuchenden Teammitglieder gleichzeitig an der Universität als Gasthörer eingeschrieben und konnten ihr Fachwissen durch die Teilnahme an den regulären Vorlesungen und sonstigen wissenschaftlichen Lehrangeboten aktualisieren und erweitern. In regelmäßig stattfindenden Workshops und Trainingsmodulen, beispielsweise in den Bereichen Management und Beratung und zu anderen berufsrelevanten Schlüsselqualifikationen, wurden die Teilnehmenden auf eine mögliche Beschäftigungsaufnahme vorbereitet.


Arbeitspolitische Effekte:


Im Rahmen des Projekts konnten ältere Arbeitsuchende aktuelle und praxisrelevante Themen bearbeiten, die unmittelbar auf die praktischen Bedarfe regionaler Betriebe zurückgehen. Auf diese Weise kamen sie in direkten Kontakt zu potenziellen Arbeitgebern, erhielten Zugang zu sozialen und wirtschaftlichen Netzwerken und konnten durch die Projektarbeit mit jüngeren Studierenden und den Besuch von universitären Lehrveranstaltungen zusätzliches Wissen erwerben. Für die Unternehmen bot sich umgekehrt die Möglichkeit, die Resultate der Projektarbeit in den Betrieb einfließen zu lassen und sich unmittelbar von der Leistungsfähigkeit und den Potenzialen gut qualifizierter älterer Arbeitsuchender zu überzeugen.

Von den insgesamt 57 Teilnehmerinnen und Teilnehmern konnten im Rahmen des Projekts so 31 wieder ein Beschäftigungsverhältnis aufnehmen. Allen Teilnehmenden standen darüber hinaus zusätzliche Nachbetreuungsangebote in Form individueller Coaching- und Beratungsleistungen zur Verfügung, um den beruflichen Wiedereinstieg bzw. die weiteren Beschäftigungsbemühungen zu unterstützen.

 


Richtlinie/ Programm: Innopunkt „Ältere – Erfahrung trifft Herausforderung“

Zuwendungsempfänger: UP Transfer Gesellschaft für Wissens- und Technologietransfer mbH an der Universität Potsdam, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam

Durchführungsort: Potsdam

Laufzeit: 10.12.2008 - 9.12.2011

Internet: http://www.campusdergenerationen.de/

Kontakt: Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam, Tel.: 0331 – 9771389, kegrothe@uni-potsdam.de

Ansprechpartnerin: Kerstin Grothe-Benkenstein

Logo_Innopunkt_Ältere



Drucken


Praxisbeispiele für Förderschwerpunkte des ESF im Land Brandenburg»»

BRANDaktuell Newsletter
Informationsdienst der ILB, gefördert durch das MASGF aus Mitteln des ESF und des Landes Brandenburg»»

Hände, die in Notizblöcke schreiben
Aktuelle Informationen rund um Europa, zum ESF sowie zum Thema Beschäftigung finden Sie hier»»

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Informationen des BMWi zu den EU-Strukturfonds»»

EU-Förderung
Website des Landes zur EU-Förderung»»

Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland
Informationen zu den ESF-Bundesprogrammen und deren Umsetzung »»