Brandenburger Sozialpartnerrichtlinie

Brandenburger Sozialpartnerrichtlinie

Brandenburger Sozialpartnerrichtlinie Richtlinie zur Stärkung der Sozialpartnerschaft und Steigerung der Qualität der Arbeit im Land Brandenburg

"Sozialpartnerschaft bedeutet gemeinsame Gestaltung der Arbeitswelt durch Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften. Gemeinsam haben Arbeitgeber, Gewerkschaften und Politik bereits viel für Gute Arbeit erreicht. Davon profitieren die Beschäftigten und die Betriebe. Denn attraktive Arbeitsbedingungen sind ein entscheidender Beitrag zur Fachkräftesicherung. Gleichwohl benötigt Brandenburg mehr Gute Arbeit und eine höhere Tarifbindung. ..."

Aus dem Vorwort von Diana Golze, Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg

Januar 2017