Partner-Beteilig-Workshop-2
Partner-Beteilig-Workshop-2
Foto: Elke Mocker

Workshopreihe zur partnerschaftlichen Beteiligung für die ESF+ -Förderperiode 2021-2027

2. Workshop: Thema "Bildung"

Verschoben auf den 18. August 2020!

Der ESF fördert die Verbesserung der allgemeinen und beruflichen Bildung, im Mittelpunkt stehen dabei junge Menschen am Übergang von der Schule in den Beruf.

Ziel ist unter anderem die Eingliederung junger Menschen mit schwierigeren Ausgangsbedingungen in eine Berufsausbildung und die Stärkung der betrieblichen Berufsausbildung. Auch die Weiterbildung von Beschäftigten und Strategien für Lebenslanges Lernen sind zentrale Anliegen des ESF.
 
Der Bildungsstand beeinflusst maßgeblich das Risiko, von Arbeitslosigkeit betroffen zu sein: EU-weit waren im Jahr 2018 lediglich 4,1 Prozent der Erwerbsbevölkerung mit hohem Bildungsstand arbeitslos, bei der Erwerbsbevölkerung mit niedrigem Bildungsstand waren es hingegen 13,3 Prozent. Deshalb soll der Anteil frühzeitiger Schul- und Ausbildungsabgänger/-innen im Rahmen der Europa-2020-Strategie auf unter 10 Prozent reduziert werden. Der Indikator gibt den Anteil der 18-24-Jährigen an, die höchstens einen Bildungsabschluss im Sekundarbereich I haben (Berufsbildungsreife) und an keiner weiteren allgemeinen oder beruflichen Bildung teilnehmen. EU-weit ist dieser Anteil zwischen 2012 und 2019 von 12,7 Prozent auf 10,3 Prozent reduziert worden. Deutschland liegt mit einem Anteil von 10,4 Prozent derzeit noch leicht über dem Zielwert, in Brandenburg beträgt er sogar 11,6 Prozent.
 
Wie das Brandenburger ESF+-OP in der Förderperiode 2021-2027 zur Verbesserung des Bildungs- und Ausbildungserfolgs beitragen kann, möchten wir im Workshop "Bildung“ mit Ihnen diskutieren.

Die Investitionsbank des Landes Brandenburg organisiert die Veranstaltung im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg.

Termin 18. August 2020
Ort Kongresshotel Potsdam, Am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam
Anmeldung Der Link wird vom 8. Juni bis 12. August 2020 freigegeben.

Reden Sie mit!

Sie haben die Möglichkeit, in Vorträgen und Diskussionsbeiträgen ihre fachpraktische Expertise einzubringen, ihre Einschätzungen zur Relevanz der verschiedenen Handlungsfelder und Anregungen zu ihrer praktischen Ausgestaltung zu geben:

  • Welche Aktivitäten und Maßnahmen eignen sich aus ihrer Sicht zur Erreichung der Förderziele bzw. wie tragen sie dazu bei?
  • Welche Förderungen liefen in der letzten Förderperiode gut, wo gibt es Nachbesserungsbedarf?
  • Welche neuen Handlungsfelder haben sich ergeben?

Gerne können Sie uns Ihre Anliegen vorab mitteilen. Wenn Sie einen Redebeitrag leisten möchten, bitten wir Sie, uns das Thema (Titel) mitzuteilen. Die Beiträge sind auf maximal fünf Minuten begrenzt. Wenden Sie sich für Themenanmeldunqen bitte an Nora Johansson. Bei Fragen zur Vorbereitung der neuen ESF-Förderperiode kontaktieren Sie bitte Dr. Anne Schüttpelz. Die Kontaktdaten finden Sie in der rechten Spalte.

Kontakte

Organisation:
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Referat 54
Ansprechpartner:
Name:
Dr. Anne Schüttpelz
E-Mail:
anne.schuettpelz@­mwae.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 19 44
Organisation:
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Referat 54
Ansprechpartner:
Nora Johansson
E-Mail:
nora.johansson@­mwae.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 19 47
Organisation:
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Referat 53
Ansprechpartner:
Katrin Rothländer
E-Mail:
katrin.rothlaender@­mwae.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 19 32
Organisation:
ILB - Investitionsbank des Landes Brandenburg
Ansprechpartner:
Matthias Veigel
Position:
Veranstaltungsmanagement
E-Mail:
matthias.veigel@­ilb.de
Telefon:
+49 331 660 13 06