Partner-Beteilig-Workshop-1
Partner-Beteilig-Workshop-1
Foto: Sylvia Krell

Workshopreihe zur partnerschaftlichen Beteiligung für die ESF+ -Förderperiode 2021-2027

     
1. Workshop: Thema "Soziale Inklusion"

Verschoben auf den 3. September 2020!

Ein wichtiges Ziel des ESF ist es, die soziale Inklusion zu fördern sowie Armut und jegliche Art von Diskriminierung zu bekämpfen. Eine Person gilt als armutsgefährdet, wenn sie von Einkommensarmut betroffen ist, unter erheblichen materiellen Entbehrungen leidet bzw. in einem Haushalt mit sehr niedriger Erwerbstätigkeit lebt. Weitere Information zu Armut und sozialer Ausgrenzung in der EU finden Sie auch auf den Internetseiten des ESF der Bundesregierung.

EU-weit ist der Anteil der Personen, die von Armut bzw. sozialer Ausgrenzung bedroht sind, in den letzten zehn Jahren um ca. 8,2 Millionen Menschen reduziert worden. Trotzdem waren 2018 noch 109,2 Millionen Menschen bzw. 21,7 Prozent der Bevölkerung in der EU von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht.

In Deutschland waren es 15,3 Millionen Menschen bzw. 18,7 Prozent der Bevölkerung. Besonders armutsgefährdet sind arbeitslose Menschen, wobei dieses Risiko in Deutschland im EU-Vergleich am höchsten ist: 80 Prozent der Arbeitslosen sind hierzulande von Armut bedroht, im EU-Durchschnitt liegt dieser Wert bei 65 Prozent.

Wie das Brandenburger ESF+-OP in der Förderperiode 2021-2027 zur Reduzierung des Armutsrisikos beitragen kann, möchten wir im Workshop "Soziale Inklusion“ mit Ihnen diskutieren.

Wir hoffen, den Workshop zu diesem Zeitpunkt als Präsenzveranstaltung durchführen zu können. Sollte es aufgrund der Pandemie weiterhin Kontakteinschränkungen geben, werden wir mit weiteren Informationen auf Sie zukommen.

Termin 03. September 2020 (Achtung: Verschoben!) von 10:00 bis 16:00 Uhr
Ort 14471 Potsdam, Steigenberger MAXX Sanssouci,  Allee nach Sanssouci 1
Anmeldung Über diesen Link auf den Internetseiten von euservey können Sie sich demnächst wieder anmelden.
Reden Sie mit!

Sie haben die Möglichkeit, in Vorträgen und Diskussionsbeiträgen ihre fachpraktische Expertise einzubringen, ihre Einschätzungen zur Relevanz der verschiedenen Handlungsfelder und Anregungen zu ihrer praktischen Ausgestaltung zu geben:

  • Welche Aktivitäten und Maßnahmen eignen sich aus ihrer Sicht zur Erreichung der Förderziele bzw. wie tragen sie dazu bei?
  • Welche Förderungen liefen in der letzten Förderperiode gut, wo gibt es Nachbesserungsbedarf?
  • Welche neuen Handlungsfelder haben sich ergeben?

Gerne können Sie uns Ihre Anliegen vorab mitteilen. Wenn Sie einen Redebeitrag leisten möchten, bitten wir Sie, uns das Thema (Titel) mitzuteilen. Die Beiträge sind auf maximal fünf Minuten begrenzt. Wenden Sie sich für Themenanmeldunqen bitte an Nora Johansson. Bei Fragen zur Vorbereitung der neuen ESF-Förderperiode kontaktieren Sie bitte Dr. Anne Schüttpelz. Die Kontaktdaten finden Sie in der rechten Spalte.

Die Investitionsbank des Landes Brandenburg organisiert die Veranstaltung im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg.

Dokumente zum Herunterladen

Partnerschaftliche Beteiligung
Grafik: Sylvia Krell

Kontakte

Organisation:
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Referat 54
Ansprechpartner:
Name:
Dr. Anne Schüttpelz
E-Mail:
anne.schuettpelz@­mwae.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 19 44
Organisation:
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Referat 54
Ansprechpartner:
Nora Johansson
E-Mail:
nora.johansson@­mwae.brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 19 47
Organisation:
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Referat 52
Ansprechpartner:
Jörg Jurkeit
E-Mail:
joerg.jurkeit@­mwae.Brandenburg.de
Telefon:
+49 331 866 19 21
Organisation:
ILB - Investitionsbank des Landes Brandenburg
Ansprechpartner:
Matthias Veigel
Position:
Veranstaltungsmanagement
E-Mail:
matthias.veigel@­ilb.de
Telefon:
+49 331 660 13 06