direkt zum Inhalt
EU-Fahne
EUROPÄISCHE UNION
Europäischer Sozialfonds
Sprachauswahl: deutsche Flagge
Logo: Land Brandenburg
Home » Unterprogramm DAPHNE

DAPHNE

» Name des Programms» Förderbereich» Ziele» Förderfähige Maßnahmen» Zielgruppe» Art der Förderung» Gesamtbudget» Bewerbungsfristen» Antragstellung» Beratung

» Name des Programms

 

DAPHNE III - Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Kinder, Jugendliche und Frauen sowie zum Schutz von Opfern und gefährdeten Gruppen

 

 

 

» Förderbereich

Generaldirektion Justiz, Freiheit und Sicherheit

 

 

» Ziele

DAPHNE ist ein EU-Programm, mit dem Projekte zur Verhinderung von Gewalt gegen Kinder, Jugendliche und Frauen kofinanziert werden. Die Gewaltdefinition ist sehr breit und umfasst sexuellen Missbrauch, Gewalt in der Familie, wirtschaftliche Ausbeutung, Verschleppung, Diskriminierung von Behinderten/ MigrantInnen/ Minderheiten und mehr. DAPHNE III ist ab 2007 in das Rahmenprogramm Grundrechte und Justiz integriert und löst damit das Vorgängerprogramm DAPHNE II (2004-2008) (bzw. DAPHNE I, 1997-2003) ab.
Das Ziel von DAPHNE III ist die Verhütung von Gewalt durch

  • Verbreitung und Austausch von Informationen und Erfahrungen, 
  • Förderung eines innovativen Ansatzes
  • Gemeinsame Festlegung von Prioritäten
  • Ausbau relevanter Netze

 

» Förderfähige Maßnahmen

  • Ermittlung und Austausch von bewährten Praktiken und Arbeitserfahrungen;
  • Erhebungen, Studien und Forschungsarbeiten;
  • Feldarbeit unter Einbeziehung der Begünstigten bei der Konzeption, Durchführung und Bewertung der Projekte;
  • Errichtung langfristig angelegter multidisziplinärer Netze;
  • Schulung und Verwendung didaktischer Module;
  • Behandlungs- und Unterstützungsprogramme für Opfer und Behandlungsprogramme für Täter;
  • Konzeption und Durchführung von Sensibilisierungsmaßnahmen für bestimmte Personengruppen

 

 

» Zielgruppe

Das Programm richtet sich an drei Personengruppen: Kinder (bis 18 Jahre), Jugendliche (zwischen 12 und 25 Jahren) und Frauen.

Weitere Zielgruppen sind unter anderem Lehrer und pädagogische Fachkräfte, Polizeibeamte und Sozialarbeiter, Mitarbeiter lokaler und nationaler Behörden, medizinisches und paramedizinisches Personal, Justizbedienstete, Angehörige von NRO, Gewerkschaften und Religionsgemeinschaften.

Antragsberechtigt sind öffentliche und private Einrichtungen (lokale Behörden auf der zuständigen Ebene, Hochschulfakultäten und Forschungszentren).


» Art der Förderung

Im Rahmen von DAPHNE können Projekte in Form einer Zuwendung finanziert werden, die auf die Unterstützung von Gewaltopfern abzielen und verhindern sollen, dass diese erneut Gewalt ausgesetzt sind. Solche Projekte müssen bewusst machen, welche persönlichen und sozialen Schäden Gewalt für Opfer, Familien, Gemeinschaften und die Gesellschaft insgesamt zur Folge hat.

 

 

» Gesamtbudget

Der Finanzrahmen für die  Programmphase (2007-2013) beträgt 135,4 Mio. EUR.

 

 

» Bewerbungsfristen

Der Aufruf für Projekte 2007 wird von der EU Kommission veröffentlicht, wenn das EU Parlament und der Rat das Programm "DAPHNE III" für den Zeitraum 2007-2013  verabschiedet haben. Der Aufruf wird voraussichtlich bis Ende November veröffentlicht. 

 

 

» Antragstellung

EUROPÄISCHE KOMMISSION
Generaldirektion Justiz, Freiheit und Sicherheit
Referat JLS.C.4 - Finanzhilfe für Justiz, Rechte und Staatsbürgerschaft
LX 46 02/155
B -1049 Brüssel

 

 

Direktkontakt:

Europäische Kommission - GD JLS / C4,

Guido Lanzke,

guido.lanzke@ec.europa.eu,
Tel: +32-2-296-1603

 

 

 

» Beratung

ESF-Technische Hilfe - EUROPA DIREKT


Drucken

Datum der letzen Änderung: 29.10.2007

Zertifikat: Diese Seite ist Level-AA-konform laut W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0. Zertifikat: Dieses Dokument ist XHTML 1.0 strict validiert. Zertifikat: Die Style-Sheets dieses Dokuments sind CSS 2.1 validiert. Zertifikat: Das Layout dieser Seite wurde mit Cascading Style Sheets erstellt.
Aktuelle Beiträge

» "Website der Agentur für Gleichstellung im ESF geht an den Start" _mehr

» Neuer Ideenwettbewerb für mehr Vielfalt und Zusammenhalt in Brandenburgs Städten _mehr

» "Bundesinitiative zur Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft - Antragstellung jederzeit möglich" _mehr

» "Bildungsscheck für Beschäftigte in Brandenburg" _mehr

» Neue Antragsfrist für die zweite Förderrunde zur Richtlinie Transnationalität des MASGF _mehr

» Unterstützung für die Partnersuche - Die EU-Website zur Suche nach Projektpartnern - Search Tool _mehr

» "Broschüre zum aktuellen Arbeitspolitischen Programm erschienen" _mehr

» "Kompetenzentwicklung in Kunst und Kultur - Neue Förderrichtlinie des MWFK veröffentlicht" _mehr

» "INNOPUNKT Initiative - Mehr Durchlässigkeit in der Berufsbildung" _mehr

» MASGF: "ESF-Fördergrundsätze Brandenburg 2007-2013" Neue Version auf Grund der Änderung der Verwaltungsvorschriften _mehr

» Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) hat im März "Richtlinie zur Personalentwicklung in der Sozialwirtschaft" gestartet _mehr

» Transnationale Maßnahmen: Bundesministerium für Arbeit veröffentlicht Förderrichtlinie zu "IdA - Integration durch Austausch" ... _mehr

» Das Operationelle Programm für den Europäischen Sozialfonds (ESF) 2007-2013 können Sie sich hier herunter laden .... _mehr

» Weiterbildungsangebote im Ausland finden Sie in der gemeinsamen Kursdatenbank von Comenius und Grundtvig _mehr

» Aktuelle Veranstaltungen _mehr