direkt zum Inhalt
EU-Fahne
Sprachauswahl: deutsche Flagge Sprachauswahl: englische Flagge Sprachauswahl: polnische Flagge
   Sie sind hier: Home » Weiterbildung zur Fachkraft für Sozialarbeit steigert Beschäftigungschancen

Weiterbildung zur Fachkraft für Sozialarbeit steigert Beschäftigungschancen

Teilnehmende der Weiterbildung zur Fachkraft für Sozialarbeit © Foto: Otto Benecke Stiftung e.V. Das Modellprojekt der Otto Benecke Stiftung zur Verbesserung der Beschäftigungschancen zugewanderter Akademikerinnen und Akademiker mit geisteswissenschaftlichen bzw. pädagogischen Abschlüssen wird aus dem Europäischen Sozialfonds finanziell unterstützt.

 

 

 

 

Zielstellung:


Mit Hilfe einer Qualifizierung sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in sozialpädagogischen Berufsfeldern erwerben. Das Projekt ist in die Abschnitte Intensivsprachkurs, Theorie und Praktikum unterteilt. Das Praktikum wird in Einrichtungen der Wohlfahrtsverbände, bei städtischen bzw. kommunalen Trägern, sozialen Projekten oder sonstigen Einrichtungen durchgeführt.

Ziel ist, möglichst vielen Teilnehmenden den (Wieder-)Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt in Brandenburg zu ermöglichen.

 

 

erwartete arbeitspolitische Effekte:


Der Hintergrund für das Projekt ist, dass zahlreiche Migrantinnen und Migranten in ihrem Herkunftsland zwar ein Studium abgeschlossen haben, jedoch in Deutschland keinen adäquaten Berufseinstieg finden, da ihre ausländischen Abschlüsse in Deutschland meist nicht anerkannt werden. Um in Brandenburg ihrem Abschluss entsprechend arbeiten zu können, müssten viele von ihnen erneut an einer deutschen Hochschule studieren.

Durch die Qualifizierung und gleichzeitige Vermittlung in die Praktikumseinrichtungen ermöglicht das Modellprojekt eine bessere Integration in den Brandenburger Arbeitsmarkt.

Für alle Teilnehmenden besteht zudem die Möglichkeit - unter Anrechnung der bisher absolvierten Module in der Weiterbildung, ihrer bisherigen Hochschulausbildung und ihrer beruflichen Praxis - in zwei bis drei weiteren Semestern den Bachelor of Arts Soziale Arbeit an der Fachhochschule Potsdam zu erwerben. Dieser Weg muss als regulärer Studienweg jedoch eigenfinanziert fortgesetzt werden.

 

 


Richtlinie/ Programm: Modellprojekt zur Qualifizierung zugewanderter Geisteswissenschaftler/innen und Lehrer/innen in sozialpädagogischen Berufsfeldern

Zuwendungsempfänger: Otto Benecke Stiftung e.V., Kennedyallee 105-107, 53715 Bonn

Durchführungsort: Potsdam

Laufzeit: 01.09.10-31.07.12

Kontakt: Internet: http://sozialwesen.fh-potsdam.de/4850.html, Tel.: Otto-Benecke-Stiftung: e.V. 0228/ 8163106, Fachhochschule Potsdam: 0331/ 5801123

Ansprechpartner: Susanne Müller (Otto-Benecke-Stiftung e.V.), Prof. Dr. Peter Knösel und Laura Kapp (FH Potsdam)



Drucken


Praxisbeispiele für Förderschwerpunkte des ESF im Land Brandenburg»»

BRANDaktuell Newsletter
Informationsdienst der ILB, gefördert durch das MASGF aus Mitteln des ESF und des Landes Brandenburg»»

Hände, die in Notizblöcke schreiben
Aktuelle Informationen rund um Europa, zum ESF sowie zum Thema Beschäftigung finden Sie hier»»

EU-Förderung
Website des Landes zur EU-Förderung»»

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Informationen des BMWi zu den EU-Strukturfonds»»

Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland
Informationen zu den ESF-Bundesprogrammen und deren Umsetzung »»